Ratgeber zur Notfallvorsorge

Ratgeber zur Notfallvorsorge

Teil 1 – Einführung Als am ersten Adventswochenende 2005 nach tagelangen Schneefällen und stürmischem Wind die Stromleitungen vereisten und durch die Last über hundert Starkstrommasten wie Streichhölzer umknickten, waren große Teile des Münsterlands für mehrere Tage ohne Strom. Dies kam plötzlich und unerwartet und brachte tausende Menschen in Not. Denn in einem solchen Fall kommen Sie mit ein paar Kerzen nicht...
mehr lesen
Warum ein eiskalter Bomben-Zyklon zur Erderwärmung passt

Warum ein eiskalter Bomben-Zyklon zur Erderwärmung passt

Klirrende Kälte bis zu -40 Grad Celsius und starke Stürme haben die Ostküste der USA seit Tagen fest im Griff. Schneefall und Vereisung sind so stark, dass nicht nur tausende Flüge in den nordöstlichen Bundesstaaten ausfallen, sondern auch 24.000 Haushalte vorübergehend von der Stromversorgung angeschnitten waren. Die Windgeschwindigkeiten erreichen Orkanstärke und lassen die gefühlte Temperatur ins unerträgliche...
mehr lesen
Die schwersten Wirbelstürme weltweit

Die schwersten Wirbelstürme weltweit

Stürme sind seit jeher ein fester Bestandteil dieser Welt – vom lauen Lüftchen bis zum verheerenden Zyklon. Mit der zunehmenden Besiedlung von gefährdeten Gebieten ist auch die Zahl der Menschen gestiegen, die potenziell durch große Stürme und ihre Auswirkungen bedroht werden. Moderne Technik hilft uns zwar Entstehung und Verlauf vorherzusagen, verhindern lassen sich verheerende Ereignisse wie Hurricanes, Taifune oder Zyklone...
mehr lesen
Alles in den Wind

Alles in den Wind

Sieben Todesopfer und Schäden in dreistelliger Millionenhöhe – die tragische Bilanz unseres ersten schweren Herbststurms in Deutschland 2017. Natürlich sind Stürme in dieser Jahreszeit keine Seltenheit, doch mit Windgeschwindigkeiten über 100 Stundenkilometer hat Tief Xavier im Norden Deutschlands ein enormes Zerstörungspotenzial entwickelt. Der wohl größte Einzelschaden entstand in Wilhelmshaven, wo eine orkanartige...
mehr lesen
Neue Studie der EU “Atlas of the Human Planet 2017”

Neue Studie der EU “Atlas of the Human Planet 2017”

Jeder dritte Mensch weltweit ist heute durch Erdbeben gefährdet, gut eine Milliarde Menschen sind von Hochwasser bedroht – in Deutschland ist es immerhin jeder zehnte Einwohner. Das sind nur einige der Daten aus einem neuen EU-Atlas zur Gefährdung der Menschheit durch Naturgefahren. Weil der Mensch immer mehr potenziell gefährdete Gebiete immer dichter besiedelt, sind heute doppelt so viele Menschen bedroht wie noch vor 40 Jahren. Wo sind die...
mehr lesen